Raspberry Pi 2 Model B veröffentlicht – A7 Quad-Core Prozessor, 1 GB RAM und Windows 10

Diese Meldung hat heute eingeschlagen: Es gibt einen neuen Raspberry Pi. Das Modell ist an sich auf den ersten Blick baugleich mit dem B+ (4 USB-Ports). Daher sollten B+ Gehäuse wohl auch passen.

Pi2ModB1GB_-comp-500x283

(c) raspberrypi.org

Unter der Motorhaube hat sich jedoch einiges getan. Der neue Pi kommt mit einem A7 Quad-Core-Prozessor mit 800 MHz. Das ist gut das 6-fache an Leistung wie der Vorgänger.

Preislich ist der neue Pi mit ca. 40 Euro so günstig wie seine Vorgänger.

Der zweite Knaller ist, dass Microsoft Windows 10 für den Raspi veröffentlichen wird. Natürlich wird auch Raspbian (Debian) und Ubuntu (Snappy Ubuntu Core) unterstützt. NOOBS ist ebenso in der Planung,

Damit springt Microsoft auf diesen Zug auch mit auf.  Da dieser Raspberry für Projekte sehr interessant sein könnte – auch für Softwareentwickler unter Windows, haben wir direkt einen geordert.

Erhältlich bei allen gängigen Händlern, wie Watterott, R2S, etc.

Unsere Empfehlung wäre Pollin für 38,90 + Versand abzüglich Newsletter-Gutschein von 5 Euro.

Weiterlesen

Conrad RP5 „Robby“ mit Raspberry Pi / Arduino und Pixy verbinden

Für die Teststellung eines Prototypen waren wir auf der Suche nach einem robusten Fahrzeugaufbau (Kettenfahrzeug) auf dem wir dann aufsetzen können. Bei eBay haben wir dann Glück gehabt und testhalber einen RP5 ersteigert. Diese Fahrgestelle kann man immer noch erwerben, z.B. bei conrad: http://www.conrad.de/ce/de/product/191152/Arexx-Fahrgestell-Robby-RP5RP6-Roboter

 

IMG_4637

Der RP5 ist schon etwas in die Jahre gekommen RP5 mit CCBasic. Aber vielleicht reicht das ja bereits als Grundlage aus. Das Fahrzeug selbst ist sehr zu empfehlen.

Vielleicht darf er mit Pixy direkt spielen. Das muss zwar dann alles in Basic programmiert werden, aber gut 🙂

Weiterlesen

Ein- und Ausschalter für den Raspberry Pi (Hoch- und herunterfahren)

Für das C64-Projekt wollte ich einen Taster einbauen, mit dem ich den Raspberry Pi bequem mittels einer Taste hoch- und wieder herunterfahren kann.

Mit einem kleinen Python-Script, einem Taster, einem Widerstand und den GPIOs kann man den Raspberry problemlos ein- und ausschalten.

Hier findet man eine perfekte Anleitung: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-hoch-und-runterfahren-mittels-taster-incl-status-led

Die passende Fritzing-Grafik sieht so aus:

Ausschalter_Steckplatine

Weiterlesen

Eigenbau: Kettenfahrzeug / Roboter für Raspberry Pi oder Arduino mit Tamiya Bauteilen

Auf der Suche nach einem Kettenfahrzeug für den Arduino bin ich auf zahlreiche Bausätze und fertige Roboter gestoßen. Mein persönlicher Favorit wäre hierbei der Pololu Zumo Robot:

Da dieser jedoch nicht günstig ist, habe ich mich nach Alternativen umgesehen.Eine günstigere Möglichkeit erschien mir, ein Kettenfahrzeug selbst zu bauen. Zudem macht es mehr Spaß.

Bei Pololu fand ich eine geeignete Ideen-Vorlage:

tank

 

Man benötigt folgende Bauteile:

  • Tamiya 70157 Universal Plate Set (2er Pack)
  • Tamiya Track&Wheel Set (Kettensatz)
  • Tamiya 70168 Double Motor Getriebebox (enthält zwei Motoren!)

Der Zusammenbau der Einzelteile ist mit den Anleitungen, die den Tamiya-Bausätzen beigelegt sind, problemlos relativ einfach möglich. Tipps zum Zusammenbau folgen in einem späteren Artikel.

Weiterlesen

Schaltungen, Schaltpläne, Breadboarding am PC mit Fritzing

Für meinen digitalen Raspberry Adventskalender muss ich einige Schaltungen (insbesondere für I2C) vorab gut planen.
Hierfür kann ich die kostenlose Software Fritzing (http://fritzing.org/home/) empfehlen.
Sie bietet die Möglichkeit, Schaltungen und Breadboards interaktiv zu bestücken. Es gibt zahlreiche Bauteile, wie LEDs, Widerstände, ICs und natürlich auch den ganzen Rasperry.
Super Sache!

Weiterlesen